LSR / EVA

Die Besonderheiten von EVA

Ethylenvinylacetat (EVA) ist das Copolymer aus Ethylen und Vinylacetat. EVA ist ein elastisches Material, das gesintert werden kann und dadurch ein poröses Material bildet. Es ähnelt Gummi wobei es jedoch extrem widerstandsfähig ist. Es ist dreimal so flexibel wie Polyethylen (LDPE) mit einer Zugdehnung von 750 %.

Dieses Material weist hohe Zähigkeit bei niedrigen Temperaturen auf.
Zudem ist es spannungsrissbeständig, wasserfest und ist resistent gegen UV-Strahlung.

EVA hat wenig oder gar keinen Geruch.

Bei uns werden Profile aus EVA, nicht aus PVC gefertigt.



Die Besonderheiten von Flüssigsilikon – Kautschuk (LSR)

(LSR = Liquid Silicone Rubber) Flüssigsilikone sind im Gegensatz zu den peroxidisch vernetzten Festsilikonen additionsvernetzt. Bei der Verarbeitung im Spritzgießverfahren werden 2 gebrauchsfertige Einzelkomponenten im Verhältnis 1:1 gemischt und in die heiße Vulkanisierform eingespritzt.

Die Verarbeitung von LSR kann mit geringen Einspritzdrücken erfolgen, wodurch meist eine gratfreie Produktion der Formteile möglich ist.

Die Flüssigsilikon-Kautschuke zeigen also eine hohe Temperaturbeständigkeit, sehr gute Kälteflexibilität, ein hervorragendes Alterungsverhalten und ausgezeichnete elektrische Isoliereigenschaften. Zudem weisen sie eine gute Weiterreißfestigkeit und eine hohe Reißdehnung auf.

LSR weist eine Härte von Flüssigsilikone 30-80 Shore.

Anwendungsgebiete: Aufgrund der hohen physiologischen Verträglichkeit werden viele Formteile in der Medizintechnik aus Flüssigsilikon hergestellt. Spezielle hochtransparente Typen eignen sich für optische Anwendungen (z.B. Kontaktlinsen).

Kontaktaufnahme

Produktionsbeispiele

Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.Mehr InformationenVerstanden